Link verschicken   Drucken
 

Gelber Bereich

„Kann man Farben hören?“- Malen nach Musik

 

Das wollen die Kinder des Gelben Bereiches herausfinden.

Wir hören instrumentale Musik und malen dazu mit Wasserfarben.

Rhythmus, Melodie und Stimmungen der Lieder werden dabei in Bewegungen, Farben und Töne umgesetzt.

Auch die eigenen Gefühle, welche von der Musik hervorgerufen werden, fließen in die Bilder mit ein.

So kann man sie raus lassen, ohne die Gefühle aussprechen zu müssen.

Dabei entstehen tolle, ganz individuelle Kunstwerke.


 

Das Feuer schenkt uns Wärme und strahlt im hellen Schein!

Nur leider nicht immer…

 

Am Rande des Waldes traf unser mutiges Fünkchen einen verängstigten kleinen Feuersalamander.

Finn - so heißt der Feuersalamander - erzählt Fünkchen mit traurigen Augen, dass ein Waldbrand das Zuhause seiner Familie zerstört hat.

Als Feuerfunke liebt Fünkchen eigentlich das Feuer und wusste auch gar nicht, dass Feuer so gefährlich sein kann.

Deshalb fragt er die Erde wie es überhaupt zu diesem schrecklichen Waldbrand kam.

Finn, der kleine Feuersalamander, erklärte Fünkchen und den Kindern, die alle gespannt zuhörten, dass es viele Möglichkeiten gibt wie ein Feuer entstehen kann.

Steffi erklärte mit Hilfe des Globus´ und Bildern, dass es zur Zeit in Australien auch brennt und viele Tiere und Menschen ihr Zuhause verloren haben.

Zum Glück fanden wir zum Abschluss auch „Feuer“, das uns Wärme schenkt und im hellen Schein scheint.


 

Und auch die liebe Sonne kann Licht und Wärme sein!

 

„Ich reise zur Erde, ich reise zur Erde! “ jubelt Fünkchen ausgelassen und hüpft voller Vorfreude auf und ab.

Aber nochmal von Anfang an:

Fünkchen, unser Feuerfunke bettelte bei Mutter Sonne nach einer Geschichte über seinen Lieblingsplaneten- die Erde.

„Ach, ich würde ja so gerne einmal auf der Erde schauen, wie die Tiere und Menschen dort leben.“

Gesagt….getan!

Fünkchen reiste auf einem Lichtstrahl in Lichtgeschwindigkeit hinab zur Erde. Er wirbelt durch die Lüfte, landet mit einem „Plumps“ auf den Erdboden, rappelt sich auf und spürt – das erste Mal in seinen Füßen.

Er blickt hinauf zum Himmel und kichert „Wie klein die Sonne von hier unten aussieht.“


 

 

Die Erde ist der Boden von Wiese, Wald und Feld!

Der Teil unseres Planeten, der ihn zusammenhält!

 

„Heute hören wir wieder etwas über die Elemente!“ riefen die Kinder begeistert.

Aber lagen in der Kreismitte wirklich alle Elemente?

„Nein!“ stellten die Kinder gemeinsam fest.

 

In der gestalteten Mitte sahen alle Kinder den Aufbau der Erde, unser Pflänzchen und sein Freund Rami, den Regenwurm.

Gespannt hörten alle Kinder der Geschichte von Rami zu. Er zeigte den Kindern seine gesammelten Edelsteine und erklärte, dass diese ganz tief unten im Erdreich entstehen und durch Vulkanausbrüche in die höheren Erdschichten befördert werden.

 

Zum Abschluss suchten wir gemeinsam aus unserem selbsterstellten Zuordnungsspiel die Dinge aus, die zum Element Erde passen und stellten genauso wie Pflänzchen fest, dass eigentlich alle Dinge, die von uns benutzt werden, in irgendeiner

Form aus dem Element Erde sind.


 

Die Welt der Elemente ist zauberhaft und wunderbar ! Vier tolle Elemente sind immer für uns da.

 

Gemeinsam mit Wölkchen, Fünkchen, Tröpfchen und Pflänzchen tauchen die Kinder des Gelben Bereiches in das Jahresthema "Die zauberhafte Welt der Elemente" ein.

 

Durch das Thema begleiten uns die wundervoll detailgetreuen selbstgefilzten Figuren in Form einer Wolke, einer Flamme, eines Tropfen und einer Pflanze.

 

Bei einem selbst erstellten Zuordnungsspiel sortierten die Kinder verschiedene Gegenstände und Tiere passend zu den Elementen.

 

Wir sind gespannt, wo die Reise uns hinführt.


 

Im Gelben Bereich erlebten wir eine gemütliche und stimmungsvolle Adventszeit.

Mit viel Freude lernten wir unsere schönen Weihnachtslieder und gingen zum Adventssingen in die Lukaskapelle.

 

Viele heimliche "Wichtelarbeiten" und Basteleien zur Vorbereitung von Weihnachtsgeschenken für unsere Mama´s und Papa´s gab es zu tun.

Auch die Räume wurden gemeinsam mit den Kindern geschmückt und die Weihnachtskrippe aufgebaut.

 

In unseren Morgen- und Singkreisen spielten wir untere anderem "Maria und Josef auf herbergsuche" und vertieften unser Wissen über Weihnachten und die Weihnachtsgeschichte.

 

Mit Spannung erwarteten alle Kinder jeden Tag die "Adventkalendergeschichte" und wer das nächste Päckchen bekommt.

 

An unserer Nikolaus- und Weihnachtsfeier ließen wir uns unsere selbst gebackenen leckeren Plätzchen schmecken.

 

Mit Vorfreude warten wir nun auf das schöne Weihnachtsfest.